Rezension: Jane Austen – Jagd auf das verschollene Manuskript: Historischer Roman

*WERBUNG / VERLINKUNG UND NENNUNG DER MARKE / REZENSIONSEXEMPLAR*

Verlag: Harper Collins

Autorin: Kathleeen Flynn

Titel: Jane Austen – Jagd auf das verschollene Manuskript: Historischer Roman

Jane Austen - Jagd auf das verschollene Manuskript: Historischer Roman von [Flynn, Kathleen]

Inhalt:

1815: Rachel und Liam, zwei Zeitreisende, landen auf einem Feld im ländlichen England. Sie tarnen sich als reiche Unternehmer, kommen aber in Wirklichkeit aus einer technologisch fortgeschrittenen Zukunft. Denn Rachel und Liam haben eine kühne Mission: Sie wollen Jane Austen treffen, sich mit ihr anfreunden und ihr verschollenes Manuskript retten – indem sie es stehlen! Über Austens Lieblingsbruder Henry infiltrieren sie Janes Umfeld und kommen der berühmten Autorin nahe. Doch je tiefer die Freundschaft wird, desto schwerer fällt es Rachel, sich auf ihren Auftrag zu konzentrieren.

„Clever, fesselnd und originell. Wer würde nicht gern in der Zeit zurückreisen und Jane Austen treffen? Flynns Beschreibung von Jane ist wundervoll, genauso muss sie gewesen sein. Dieses Buch bekommt einen Ehrenplatz in meinem Austen-Regal.“ Syrie James, Bestsellerautorin von „Die geheimen Memoiren von Jane Austen

Meine Meinung:

Kathleen Flynn ist lebenslanges Mitglied der Jane Austen Society of North America. Für ihr Debüt hat sie intensiv recherchiert und nicht nur sämtliche Austen-Romane und Sekundärliteratur gelesen, sondern auch die Orte besucht, an denen die Autorin gelebt hat. Und das merkt man dem Buch an. Als Hardcore-Austen Fan habe ich mich schon mit viel weniger zufrieden gegeben 🙂 Austen in der Gegenwart, Austen und Zombies,  Austen und „Was wäre wenn?“all das habe ich gelesen, um mehr von meiner Lieblingsautorin zu erfahren, um vielleicht nur ein kleines bisschen von Ihrer Präsenz zu spüren.

Wer hätte gedacht, dass Austen und Zeitreisen genau diesen Effekt haben können. Mehr als einmal habe ich gedacht, so könnte sie wirklich gewesen sein. Abgerundet wird die Geschichte auf knapp 400 fulminaten Seiten mit einer Zeitreisemission und wie soll es anders sein mit einer Lovestory  ganz im Sinne Jane Austens <3.

5 von 5 Sternen

 

Ein Gedanke zu “Rezension: Jane Austen – Jagd auf das verschollene Manuskript: Historischer Roman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s