Rezension: Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Verlag: blanvalet

Autor: Gavin Extence

Titel: Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Alex Woods ist ein aussergewöhnlicher junger Mann. Er hat eine ganz spezielle Art, die Welt zu sehen und mich hat es hervorragend unterhalten einen Blick in ein fremdes und so anders tickendes Hirn zu werfen. Alex denkt rational, pragmatisch und er geht alles mit einem naturwissenschaftlichen Ansatz an, hat jedoch aber das Herz am rechten Fleck. Ich bewundere seinen inneren moralischen Kompass, dem er ohne Rücksicht auf Verluste folgt und das ob seiner jungen Jahre.

Sein Leben verändert sich im wahrsten Sinne des Wortes schlagartig, als er mit 10 Jahren von einem Meteoriten getroffen wird. Eine Folgeerscheinung dieses Zusammenstoßes ist eine schwere Epilepsie-Erkrankung, die fortan sein Leben bestimmt. Das Schicksal meint es gut mit ihm und zwischen ihm und einem älteren Herren entsteht eine ungeplante aber tiefe Freundschaft.

Das Buch hat mich zum lachen aber auch weinen gebracht. Es ist philosophisch, lustig, tiefgründig und traurig zugleich. Eine durchaus gelungene Mischung.

5 von 5 Sternen.

9783734100987_cover

Hier eine kleine Leseprobe.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s